Thailand Catamaran Week Tag 4

09.02.2012
Florian Bleisch GER 7875

Mittwoch 8.2. :  Zwei normale und eine mittellange Wettfahrt. Patricia hatte noch nie im Trapez gestanden, und es aengstigte Sie doch deutlich, die Segelei war fuer uns beide sehr stressig. Und das Trapez war endlich notwendig. Merkwuerdiger Weise war die erste Wettfahrt fuer mich nicht so schlecht, das lag aber vor allem daran, dass Gareth und Rob Fruehstarts hatten. Was auf der Bahn passierte bekam ich noch weniger mit als sonst, da ich vor allem  mit unserer Arbeit auf dem Boot beschaeftigt war. Der Wind  frischte langsam weiter auf, die zweite Wettfahrt war katastrophal, und Patricia wollte an Land. Dort fand ich einen Dartsegler aus England, der just  mit einem Hobie aufgegeben hatte, und anbot, mit mir weiter zu segeln. In aller Eile wieder raus, um die laengere Wettfahrt noch mitzubekommen, und es war schliesslich noch reichlich Zeit.
Lee Matthews ist ein ausgezeineter Vorschoter, und wir fanden schnell zueinander.
Die Startkreuz habe ich zwar ziemlich vermasselt, die Tonne nicht richtig gesehen und uebersegelt, doch von der Tonne an holten wir auf, als es auf die Zielkreuz ging waren wir 4. Dart, ueberholten noch Rob und anschliessend die Hollaenderin Angela, um als 2. Nach Gareth Owens ins Ziwl zu gehen.  Eine sehr anstrngende Wettfahrt, aber mit dem nach vorne segeln ausserordentlich befriedigend.
Leider will Lee morgen, am letzten Segeltag, die beiden Wettfahrten mit seiner Freundin auf dem Hobie 16 segeln, wahrscheinlich werde ich es nun alleine versuche

Zurück